EXCOR Dienstleistung

Der VCI-Korrosionsschutz ist das letzte Glied innerhalb einer Prozesskette. Die vorausgegangenen Bearbeitungs- und Reinigungsvorgänge können jedoch erheblichen Einfluss auf den Oberflächenzustand von Metallteilen nehmen. Um die notwendigen Voraussetzungen für einen wirklich sicheren Korrosionsschutz zu schaffen, bietet Ihnen EXCOR die folgenden qualifizierten und qualifizierenden Leistungen:

  • Kundenspezifische Erfassung der Bearbeitungsprozesse und der dabei verwendeten Medien
  • Rückverfolgung der Ursachen korrosionsfördernder Oberflächenrückstände
  • Oberflächenanalyse der zu schützenden TeileAnalyse sämtlicher verwendeter Medien und Reiniger
  • Beratung zur Vermeidung korrosionsfördernder Rückstände
  • Entwicklung anforderungsgerechter Verpackungen
  • Prüfung der Verpackung durch Klimasimulation
  • Anwendungsschulung (in Ihrem Haus, auf Seminaren, bei EXCOR Workshops).

Analysen – Risiken aktiv ausschließen

Verschmutzungen und Rückstände auf Metallgütern können jede Art von Korrosionsschutz behindern – oder selbst korrosiv wirken. Unsachgemäß angewendet, stößt da sogar der VCI-Korrosionsschutz an Grenzen. Dementsprechend wichtig sind professionelle Analysen, um Rückstände exakt zu beurteilen. Ob flüssig, wässrig-organisch, rein organisch oder in Form fester Beläge auf Metalloberflächen: EXCOR identifiziert, analysiert und beurteilt anhand spurenanalytischer Hightech-Verfahren sämtliche vorhandenen Rückstände und beugt dadurch Korrosionsrisiken aktiv vor – immer im Sinne seiner Kunden.  

Im EXCOR-eigenen Labor kommen für diese Untersuchungen u. a. folgende Geräte bzw. Verfahren zum Einsatz:

  • Pyrolyse Gaschromatographie-Massenspektrometrie (GCMS)
  • High Performance Liquid Chromatography (HPLC)
  • Ionenchromatography (IC)
  • Fourier Transform Infrarotspektroskopie (FTIR)
  • Elektrochemische Impedanzspektroskopie (EIS)
Korrosionsanalyse mit Mikroskop im Labor EXCOR Korrosionsforschung Dresden