Risikofaktor Export: Der Korrosionsschutz, der aus der Verpackung kommt

Zu praktisch jedem Export nach Übersee gehören hohe mechanische Beanspruchungen und extreme Klimawechsel. Ideale „Brutbedingungen“ für Rost und Korrosion. Doch Metallprodukte lassen sich sicher schützen – durch Exportverpackungen, die aktiven Korrosionsschutz betreiben!

Rost ist ein ernstzunehmender Gegner – die daraus resultierenden Schäden gehen in die Milliarden. Hat die Korrosion auf der jeweiligen Metalloberfläche erst einmal begonnen, lässt sich der Oxidationsprozess kaum stoppen. Vor allem Hersteller und Distributoren werthaltiger Metallprodukte brauchen sichere Lösungen, um auf langen Transportwegen Schäden durch Korrosion und die damit unweigerlich verbundenen finanziellen Verluste auszuschließen.

Rost ist das Ergebnis einer elektrochemischen Reaktion, bedingt durch das Zusammentreffen von Eisen, Wasser und Sauerstoff. Zu exportierende Metallgüter unterliegen diesbezüglich besonderen Gefahren: Aufgrund hoher mechanischer und klimatischer Belastungen ist es fast unmöglich, Exportgüter vollständig vor Feuchtigkeit und Luft zu schützen: Rasche Temperaturwechsel begünstigen selbst in geschlossenen Verpackungen die Kondenswasser-Bildung.


Korrosionsschutz für den Export – Sicherheit durch spezielle Verpackungen

Auch für entsprechende Herausforderungen im Export bietet das Unternehmen EXCOR intelligente Lösungen, die Verpackung und Korrosionsschutz kombinieren: Die vorher im Verpackungsmaterial gebundenen, hochwirksamen EXCOR VCI-Wirkstoffe treten gasförmig aus, sobald ein Metallprodukt mit EXCOR VCI-Produkten verpackt ist, und legen sich als unsichtbarer Schutzmantel auf sämtliche Metalloberflächen. Auch bei Zutritt von Feuchtigkeit wird ein Milieu erzeugt, dass den korrosiven Angriff der Metalloberfläche verhindert. Rost, nein danke – die Korrosion kommt faktisch zum Erliegen.


Sicherheit vor Rost – dank VCI und Korrosionsschutzfolie

Exportierende Unternehmen schätzen beispielsweise die von Hersteller EXCOR angebotenen VCI-Korrosionsschutzprodukte „VALENO“. Der Hersteller integriert den vor Korrosion schützenden VCI-Wirkstoff direkt in die Polymermatrix des Ausgangsmaterials Polyethylen bzw. Polypropylen und formt daraus anschließend u. a. Folien, Beutel und Hauben – prädestiniert für den Korrosionsschutz bei Export und Lagerung. VALENO-Folie schützt beispielsweise damit verpackte Metallprodukte vor Korrosion – langfristig, großräumig und gesundheitlich unbedenklich. Ein weiterer Vorteil der EXCOR VALENO-Folie: Der Zoll sichtet durch transparente VCI-Folien – ohne die Exportverpackung zu zerstören. Praktischer und sicherer kann Korrosionsschutz nicht wirken.